zurück zum Archiv
Umwelt-Medizin-Gesellschaft, 19. Jahrgang, usgabe 1/2006, S. 1-84

Editorial
Neue Regierung, neue Chancen für die Gentechnikindustrie?
(pdf)
A. VON BEESTEN

SCHWERPUNKT: AGROGENTECHNIK
Gentechnik in Landwirtschaft und Ernährung - Kein Thema für Ärzte?

A. VON BEESTEN

Das überholte Paradigma der Gentechnik. Zum zentralen Dogma der Molekularbiologie fünfzig Jahre nach der Entdeckung der DNA-Struktur
B. TAPPESER und A.-K. HOFFMANN

gentechfrei geniessen
ÄRZTINNEN UND ÄRZTE FÜR UMWELTSCHUTZ, SCHWEIZ

Das unterschätzte Risiko. Interviews mit neun WissenschaftlerInnen zum Thema gentechnisch veränderter Pflanzen
K. MOCH

Das Vorsorgeprinzip - Stellenwert und Konkretisierung
D. AMMANN

Gentechnikfreie Regionen in Deutschland
A. VOLLING, Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft

Pestizide in Lebensmitteln - Höchstmengenfestlegung und Belastung
W. REUTER

UMWELTMEDIZIN
Zur Validität von Fragebögen der psychologisch-psychiatrischen Diagnostik bei Personen, die gegenüber neurotoxischen Schadstoffen exponiert sind oder waren
(Wissenschaftlicher Originalbeitrag)
A. BAUER und E. SCHWARZ

KINDER
Leitlinie Inhalative Schimmelpilzbelastung
U. Diez und K. E. von MÜHLENDAHL

TOXIKOLOGIE
Quecksilber und Autismus: Zunehmende Beweise?
J. Mutter, J. Naumann, R. Schneider, H. Walach und B. Haley

TAGUNGSBERICHTE
Mobilfunk und Gesundheit (Fürther Ärztetagung, 22.10.2005)
H. KRAUSE

RECHT
Krank durch den Beruf - Stolpersteine zur Anerkennung
Mehr als eine Gerechtigkeitslücke

W. HUBER und W. KRAHN-ZEMBOL

FORUM
Zytokindiagnostik/ Titanunverträglichkeit?
Deutscher Berufsverband der Umweltmediziner e.V. (DBU)
Gesund & fit in die Zukunft (5. Fachkongress in Schwerte, 28.-30.10.05)
(pdf)
Deutsche Gesellschaft für Umwelt- u. Humantoxikologie (DGUHT)
Neuer Vorstand der IGUMED dominiert durch Frauen(power)
(pdf)
Interdisziplinäre Gesellschaft für Umweltmedizin e.V. (IGUMED)
Bantam-Mais: Eigenes Saatgut ernten, natürlich ohne Gentechnik
(pdf)
Ökologischer Ärztebund (ÖÄB)

MAGAZIN (erweiterte Online-Version)
MCS: toxikologische, psychische und sozialpolitische Aspekte
José Bové ist 10. Preisträger der Solbach-Freise-Stiftung für Zivilcourage
Mehr Allergene durch Dieselfilter?
Ärztliche Dokumentation von Gesundheitsgefahren durch EMF

Diskussion * Dienstleistungen * Rezensionen * Termine *
Umwelt + Gesundheit
(ein Teil der Adressen wird hier aufgeführt)
"SHG-Vereine-Verbände u.a.: Adressveröffentlichung"(PDF Aufnahme-Formular) *
Beitritts-/Abocoupons * Leserservice * Impressum*

Jahresinhalt 2005 I - IV

Umwelt-Medizin-Gesellschaft
Erscheint vierteljährig; Umfang je Ausgabe ca. 80 S.
Einzelpreis: EUR 10,- incl. MwSt. zzgl. Versand
Abonnement: EUR 38,- incl. MwSt. und Versand
Ausland: EUR 45,-
incl. MwSt. und Versand
Weswegen?

Bestellungen und Probehefte:
Umwelt - Medizin - Gesellschaft
Fedelhören 88, D - 28203 Bremen
Tel.: 0421/498 42 51, Fax: 0421/498 42 52
E-Mail:
info@umg-verlag.de

zurück zum Seitenanfang

In eigener Sache
Seit 1996 betrug unsere Abonnentengebühr 65,- DM. Bei der Euroumstellung im Jahre 2002 konnten wir noch einen kleinen Nachlass auf 33,- EUR gewähren (die exakte Umrechnung hätte 33,23 EUR ergeben). Nun sehen wir uns allerdings gezwungen, mit einer moderaten Preiserhöhung um 5,- EUR pro Jahr unsere seit einem Jahrzehnt gestiegenen Fremdkosten wenigstens zum Teil aufzufangen. Das reguläre Abonnement kostet demnach ab 1.1.2006 38,- EUR. Dieser Preis ist allerdings für die erfreulicherweise zunehmenden Abonnentenzahlen im Ausland aufgrund der deutlich höheren Versand- und Geldverkehrkosten schon jetzt nicht zu halten, sodass wir einen besonderen Auslandstarif in Höhe von 45,- EUR für das Jahresabonnement einführen müssen. Wir hoffen bei Ihnen auf Verständnis für diese Maßnahmen, die zur nachhaltigen Sicherung unseres Zeitschriftenprojekts in wirtschaftlich stürmischen Zeiten einfach überlebensnotwendig sind.
Im Namen der Redaktion und des Verlags
Erik Petersen

zurück
zurück zu "Kontakt"