zurück zum Archiv
Umwelt-Medizin-Gesellschaft, 20. Jahrgang, Ausgabe 2/2007, S. 81-164

Editorial
Umwelt-ZahnMedizin - unbequeme Wahrheiten?
(PDF)
LUTZ HÖHNE

SCHWERPUNKT: ZAHNMEDIZIN
Umweltmedizinischer Anamnesepfad in der Zahnmedizin/Umwelt-ZahnMedizin
Empfehlungen des Arbeitskreise Zahnmedizin des Deutschen Berufsverbandes der Umweltmediziner e.V.
FRANK BARTRAM, LUTZ HÖHNE, VOLKER VON BAEHR, ROBY THILL, JEAN-PAUL MEISCH

Zum aktuellen Stand der Labordiagnostik für die ZahnMedizin
VOLKER VON BAEHR

Zahntechnische Verfahrenstechniken: Über die Beeinflussung der Langzeitverträglichkeit von Zahnersatz durch das Dental-Labor
PETRA JUNK

Umweltmedizinische Aspekte bei der Verwendung von Zirkondioxid bei Zahnersatz und Implantologie
JOCHEN MELLINGHOFF und CLAUS MUSS

Titanunverträglichkeit: Analytik und Diagnostik
FRANK BARTRAM

Dentalmaterialien als Induktoren chronischer Erkrankungen am Beispiel des CFS (Chronic Fatigue Syndrome)
CLAUS-HERRMANN BÜCKENDORF

Das Verhältnis von Interleukin-1 und seinem Gegenspieler Interleukin-1 Rezeptorantagonist bestimmt die individuelle Entzündunsdisposition
ATHANASIOS VERGOPOULOS, SABINE SCHÜTT, VOLKER VON BAEHR

UMWELTMEDIZIN
Medizinische Rehabilitation als weiterführender therapeutischer Ansatz bei "Multiple Chemical Sensitivity (MCS)" und anderen chronischen umweltmedizinischen Gesundheitsstörungen
EBERHARD SCHWARZ und ANKE BAUER

MOBILFUNK
Auswirkungen von GSM-Mobilfunkbasisstationen auf die Lebenszeit einer Bevölkerung
FERDINAND RUZICKA

TAGUNGSBERICHTE
48. Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Pharmakologie und Toxikologie (DGPT), Sektion Toxikologie (13.-15.3.2007, Mainz)
HANS-ULRICH HILL

20 Jahre Ökologischer Ärztebund: "Umwelt schützen - Gesundheit fördern" (28.4.2007, Bremen)
HERIBERT WEFERS

RECHT
Rechtsprechung und Rechtsentwicklung
WILHELM KRAHN-ZEMBOL

FORUM
ChemophereseR als neue Therapieoption in der Umweltmedizin
(PDF)
DEUTSCHER BERUFSVERBAND DER UMWELTMEDIZINER (DBU)

Synthetische Reinigungsmittel und ihre gesundheitlichen Gefahren
(PDF)
DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR UMWELT- U. HUMANTOXIKOLOGIE (DGUHT)

Aktuelle Probleme in der Umweltmedizin, Umweltmedizinische Tagung anlässlich des Jubiläums "15 Jahre IGUMED", 22./23.6.2007
(PDF)
INTERDISZIPLINÄRE GESELLSCHAFT FÜR UMWELTMEDIZIN (IGUMED)

Umwelt schützen - Gesundheit fördern, Jubiläumstagung 20 Jahre Ökologischer Ärztebund 26.4.1987-26.4.2007
(PDF)
ÖKOLOGISCHER ÄRZTEBUND (ÖÄB)

MAGAZIN (erweiterte Online-Version)
DEUTSCHER BUNDESTAG:
Stand der umweltmedizinischen Versorgung in Deutschland
UMWELTBUNDESAMT:
Nächtlicher Fluglärm kann krank machen
MCPLANET.COM:
Reclaim the Climate: Für ein Klima der Gerechtigkeit!
ROBERT KOCH-INSTITUT:
Neue Ergebnisse der Kinder- und Jugendgesundheitsstudie
MELLIFERA:
Schutz vor Gen-Mais von Imkern durchgesetzt
ALLIANZ PRO SCHIENE:
Preise verschleiern wahre Kosten des Verkehrs
ZIMMERMAN et al.:
Konsum von Fernsehen und DVD/Video bei Kindern unter 2 Jahren
GSF - FORSCHUNGSZENTRUM FÜR UMWELT UND GESUNDHEIT:
Medizinische Strahlenbelastung lässt sich reduzieren

Diskussion * Dienstleistungen * Lesetipps/Rezensionen * Termine *
SHG Umwelt + Gesundheit
(ein Teil der Adressen wird hier aufgeführt)
"SHG-Vereine-Verbände u.a.: Adressveröffentlichung"(PDF Aufnahme-Formular) *
Beitritts-/Abocoupons * Leserservice * Impressum*

Umwelt-Medizin-Gesellschaft
Erscheint vierteljährig; Umfang je Ausgabe ca. 80 S.
Einzelpreis: EUR 10,- incl. MwSt. zzgl. Versand *
Abonnement: EUR 38,- incl. MwSt. und Versand
Ausland: EUR 45,-
incl. MwSt. und Versand
Weswegen?

Das Abonnement verlängert sich jeweils automatisch um ein Jahr,
wenn nicht bis zu sechs Wochen vorher (zum 15.11. d.J.)
zum Jahresende gekündigt wird.

* Versandkosten:
Einzelhefte 1 EUR / Ausland 2 EUR
ansonsten je nach Gewicht

Bestellungen und Probehefte:
Umwelt - Medizin - Gesellschaft
Frielinger Str. 31, D - 28215 Bremen
Tel.: 0421/498 42 51, Fax: 0421/498 42 52
E-Mail:
info@umg-verlag.de

zurück zum Seitenanfang

In eigener Sache
Seit 1996 betrug unsere Abonnentengebühr 65,- DM. Bei der Euroumstellung im Jahre 2002 konnten wir noch einen kleinen Nachlass auf 33,- EUR gewähren (die exakte Umrechnung hätte 33,23 EUR ergeben). Nun sehen wir uns allerdings gezwungen, mit einer moderaten Preiserhöhung um 5,- EUR pro Jahr unsere seit einem Jahrzehnt gestiegenen Fremdkosten wenigstens zum Teil aufzufangen. Das reguläre Abonnement kostet demnach ab 1.1.2006 38,- EUR. Dieser Preis ist allerdings für die erfreulicherweise zunehmenden Abonnentenzahlen im Ausland aufgrund der deutlich höheren Versand- und Geldverkehrkosten schon jetzt nicht zu halten, sodass wir einen besonderen Auslandstarif in Höhe von 45,- EUR für das Jahresabonnement einführen müssen. Wir hoffen bei Ihnen auf Verständnis für diese Maßnahmen, die zur nachhaltigen Sicherung unseres Zeitschriftenprojekts in wirtschaftlich stürmischen Zeiten einfach überlebensnotwendig sind.
Im Namen der Redaktion und des Verlags
Erik Petersen

zurück
zurück zu "Kontakt"