Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zurück zum Schwerpunktthema
Humangenetische Analysen:
Indikationsstellungen, Nutzen genetischer Analysen im Bereich der Diagnostik umweltassoziierter Erkrankungen

Frank Bartram

Zusammenfassung
Für die Objektivierung von Erkrankungen durch Substanzen aus der Umwelt stehen aktuell auch genetische Analysen zur Verfügung.
Im Konzept systematischer umweltmedizinischer Analysen finden sich diese genetischen Parameter meist im Bereich der Suszeptibilitätsmarker.
Bekanntermaßen setzt die Indikationsstellung sämtlicher Analyseparameter im Fachbereich Kurative Umweltmedizin, incl. genetischer Analysen, die Erhebung der umweltmedizinischen Spezialanamnese für die Begründung der angeforderten Laborparameter grundsätzlich voraus.
In der Praxis werden Genetische Laboranalysen in das Gesamtkonzept umweltmedizinischer Laboranalytik integriert.

umwelt medizin gesellschaft 20(4): 280-281

Autor: Dr. med. Frank Bartram, Facharzt f. Allgemeinmedizin, Umweltmedizin, Augustinergasse 8, 91781 Weissenburg, Tel.: 09141/86190, Fax: 09141/92506, bartram-weissenburg@t-online.de