zurück
Mobilfunk Ärzteappell Allgäu-Bodensee-Oberschwaben

Als Ärztinnen und Ärzte halten wir den weiteren Ausbau der Mobilfunknetze für bedenklich und appellieren an Politiker, Wissenschaftler und Verantwortliche des Bildung- und Gesundheitswesens, dem Schutz von Leben und Gesundheit von uns allen wieder den gebührenden grundgesetzlich garantierten Wert einzuräumen und sofort zu handeln.

Wir fordern nachdrücklich:

1. Kein weiterer Ausbau von Mobilfunktechnologie, denn es handelt sich um unfreiwillig eingegangene Risiken mit dauerhaften Belastungen

2. Massive Reduzierung der Grenzwerte und Funkbelastungen

3. Aufklärung der Bevölkerung über Gesundheitsrisiken elektromagnetischer Felder (Handys, schnurlose (DECT)-Telefone, WLAN, bluetooth)

4. Nutzungseinschränkungen von Handys sowie Verbot von schnurlosen Telefonen nach dem DECT-Standard in Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern, Altenheimen, öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln analog dem Rauchverbot

5. Förderung von alternativen gesundheits- und umweltverträglichen
Kommunikations-Technologien


Aktueller Stand: 365 Ärzte u. weitere 140 im Gesundheitswesen Tätige (Stand 1. Sept. 2007)


Kontakt:
Dr. Christine Aschermann
Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie
Eichenstr. 6
88299 Leutkirch
christine-aschermann@web.de